Naturheilpraxis
Simone Nowak
Heilpraktikerin

Praxis für Phytotherapie und Irisdiagnostik

Ganzheitliche Regulationstherapien für nachhaltige Gesundheit

 

Salzburger Str. 13

14612 Falkensee

03322 40 79 774

0172 - 42 42 122

info@naturheilpraxis-nowak.de


Sprechstunden

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag jeweils nach Vereinbarung


Zertifizierte Detox-Expertin

Mitglied im Verband Freie Heilpraktiker e.V. Berufs- und Fachberband

Mitglied im Netzwerk Hormonselbsthilfe D-A-CH e.K.     

 

Darmgesundheit - der Weg zum guten Bauchgefühl

|

   

Der Darm ist die Quelle unserer Gesundheit. Er ist eines der wichtigsten Organe für ein gesundes und langes Leben.

Aus diesem Grund ist der Darm eines der zentralen Organe, an die ich mich in der Therapie wende. Sowohl bei Verdauungsbeschwerden, Roemheld-Syndrom, Infektanfälligkeit, Allergien, Autoimmunerkrankungen, Schwächezuständen, chronischen Entzündungen u.a. ist der Darm für mich eine der ersten Anlaufstellen.

Darmreinigung - Sanierung des Darmmilieus

Zu meinen Darmbehandlungen gehören neben der Darmreinigung die Wiederherstellung eines physiologischen Darmmileus. Gibt es hier Störungen, können daraus vielerlei Erkrankungen entstehen.

Die Wiederherstellung des Darmmilieus setzt voraus, dass die Darmschleimhaut voll funktionsfähig ist und dass auch sonst gute Bedingungen für eine gesunde Darmschleimhaut gegeben sind. Diese Bedingungen zu schaffen, ist mein Anliegen und Bestandteil meiner Bemühungen um Ihre Darmgesundheit.

Meine Darm-Behandlung

  • Unterstützung aller Verdauungsorgane
  • Darmreinigung und ggfs antientzündliche Therapie
  • Regenerierung der Darmschleimhaut
  • Sanierung des Darmmileus
  • Anleitung zur selbständigen Darmpflege
  • Ernährungs- und Gesundheitsberatung

Spezialdiagnostik

Mikrobiologische Untersuchung des Darms - Laboranalyse des Stuhls

 
 
   

Der Darm und seine Rolle bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien

Was hat der Darm mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien zu tun?

Auf den ersten Blick wenig. Im Laufe des letzten Jahrzehnts hat sich vor allem in der Mikrobiomforschung die Ansicht darüber stark verändert. Heute spricht man in Naturheilkunde und Komplementärmedizin von dem Darm als Hauptverursacher von Unverträglichkeiten, Intoleranzen und Allergien.

In meinen Allergiebehandlungen gehört die Darmbehandlung mit Sanierung des Darm-Milieus unbedingt dazu.

Spezial-Diagnostik

Der Darm bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien

 
   

Wissenswertes zum Darm

Die Gesundheit des Darms ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, ob wir uns wohlfühlen in unserer Haut, leistungsfähig, kraftvoll und gut gelaunt sind und blendend aussehen.

Wie es unserem Darm geht, können wir leider häufig an unserer Haut und Schleimhaut ablesen. Die Haut ist unrein, glanzlos, trocken oder weist sogar Ekzeme auf, und die Schleimhäute im Bereich der Kopfhöhlen oder im Urogenitaltrakt machen uns zu schaffen mit immer wiederkehren und nur schwer zu beseitigenden Entzündungen.

Der Grund dafür ist, dass die Darmschleimhaut über die Lymphe mit unserer Haut verbunden ist und in einem funktionellen Zusammenhang mit unseren Schleimhäuten steht. Die Darmschleimhaut ist die "Mutter aller Schleimhäute" und damit der zentrale Ort für unsere Immunbwehr und die „Schulung“ unserer Abwehr.

Leider wird sie oft durch Fehlernährung, Umweltgifte oder Nährstoffmangel in Mitleidenschaft gezogen. Dann können wir unter Infektanfälligkeit, Unverträglichkeiten, Allergien, Autoimmunerkrankungen, rheumatischen Beschwerden u.a. leiden.

 
   

Außen und Innen

An unserer Darmschleimhaut kommen wir in Kontakt mit der Außenwelt.

Sie haben richtig gelesen: Die Darmschleimhaut ist für Mediziner Außenwelt und nicht wie wir meinen, ganz tief drinnen.

Hier sorgt das sogenannte darmassoziierte Immunsystem dafür, dass alles, was unser Immunsystem für gefährlich hält, erkannt und eliminiert wird. Nichts kommt durch die Wände der Darmschleimhaut, was unbrauchbar oder sogar gefährlich ist. Das bleibt sozusagen draußen und ist in uns nur "passager" unterwegs, auf der Durchreise also.

Fremdes und Eigenes

Was aber passiert, wenn unser Immunsystem unsicher wird, was es hereinlassen und was es aussortieren soll? Was, wenn es seine Immunkompetenz verliert?

Das ist leider gar nicht so selten der Fall. Wir sehen die Auswirkungen an der steigenden Zahl von Allergikern. Das Immunsystem dieser Menschen hat ein bißchen seiner Kompetenz verloren und reagiert überschießend (hypererg). Eigentlich ein bißchen wie jemand, der aus Unsicherheit in Hyperaktivität verfällt. Wenn man nicht mehr weiß, was zu tun ist, dann besser irgendetwas tun, und das umso heftiger.

Auch hier empfehle ich eine Darmbehandlung als den Hauptbestandteil meiner naturheilkundlichen Allergiebehandlung.

 
   

Man mag es kaum glauben. Unser Darm spricht mit uns. Genauer gesagt, ist es das Darm-Mikrobiom, das mit den Zellen unseres Gehirns Kontakt aufnehmen kann.

"Darm-Mikrobiom an Gehirn" -  Die Darm-Hirn-Achse

Das Darm-Mikrobiom wird von einer Vielzahl von Bakterien - anaeroben wie aeroben - gebildet, die auf unserer Darmschleimhaut in friedlicher Ko-Existenz mit uns leben. Ohne sie könnten wir gar nicht verdauen, und neuere Forschungen haben gezeigt, das unsere kleinen Helfer mit unserem Gehirn sogar  „sprechen“.

Man verständigt sich mit Hilfe einer chemischen Sprache, die es seit Beginn des Lebens gibt. Wir haben sie noch gar nicht vollständig entschlüsselt.

Was man aber schon ganz gut verteht, ist, dass der Darm eine große Rolle bei Depressionen und Erkrankungen des Gehirns spielen kann. Meine Empfehlung ist daher, bei derartigen Beschwerden - neben der schulmedizinischen Behandlung - den Darm gründlich zu untersuchen und begleitend eine komplementärmedizinische Therapie einzuleiten, die das Darm-Mikrobiom und die Restitution der Darmschleimhaut gleichermaßen berücksichtigt.

Wenn Sie Fragen dazu haben, rufen Sie mich gern an. Ich berate Sie gern und unverbindlich.

 
   

Das Bauchhirn spricht mit bei funktionellen Störungen in Magen und Darm

Neben der zellulären, über Gewebshormone gesteuerten Kommunikation von Darm-Mikrobiom mit unserem Gehirn, gibt es auch den Kommunikationskanal über die Nerven. Genauer gesagt über das vegetative Nervensystem oder noch genauer gesagt über das enterische Nervensystem ENS, unserem Bauchhirn.

Dieses Nervensystem spricht auch unablässig mit unserem Gehirn und ist ebenfalls Teil der Darm-Hirn-Achse. Es ist der Teil des vegetativen Nervensystems, der uns über unsere „Schmetterlinge im Bauch“ informiert oder über „ein komisches Bauchgefühl“.

Das ENS ist der Teil des Nervensystems, der an funktionellen Störungen mit beteiligt ist. Eine Behandlung von funktionellen Störungen, also Beschwerden ohne organische Ursache, was unbedingt ärztlich abgeklärt werden muss, zielt in erster Linie auf unser Vegetativum und darf den Darm dabei nicht außer Acht lassen.

Gern berate ich Sie ganz unverbindlich. Rufen Sie mich einfach an oder vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch.

 
   

Der Darm global

Der Darm in anderen Zeiten und anderen Kulturen

Die Ärzte der Antike, Hildegard von Bingen und andere große Ärzte wie Avicenna, Paracelsus oder Hufeland wussten um die Bedeutung eines gesunden Darms für unsere Gesundheit. Eine Darmkur gehörte zu jeder Therapie. 

Dabei konnte es einigermaßen sanft zugehen oder drastisch, wie z.B. mit Sennesblättern zur Reinigung des Darms, was eine ziemliche Roßkur ist, die heute niemand mehr toleriert. Sennesblätter sind daher aus der Mode gekommen. 

Geht man zu Heilkundigen in den Amazonas-Urwald oder sucht Schamanen in der mongolischen Steppe auf, immer wird man zuerst den Darm behandeln. Erst dann sei der Körper bereit für die Aufnahme von Heilimpulsen, so hört man dort.

Ich könnte die Liste der Beispiele fortsetzen. In der Traditionelles Chinesischen Medizin TCM, in der tibetischen Medizin oder im indischen Ayurveda verfährt man ganz genauso.

Wie könnte ich diese Tatsache und Jahrhunderte alte Vorgehensweise also ignorieren und den Darm außer Acht lassen?

Ich sehe mich mit meinen Darm-Behandlungen in einer sehr alten und weltweiten Tradition. Noch heute ist die Verdauung eine der Hauptsäulen der naturheilkundlichen Therapie. Und nur weil sie alt ist, gibt es keinen Grund diese Behandlungen als veraltet abzutun.

Meine Erfahrung zeigt, dass Menschen nach Einbeziehung des Darms und der gesamten Verdauung in die Therapie unglaubliche Erleichterung verspüren können. Auch wenn bei schwereren Erkrankungen Geduld und eine gute Compliance gefordert sind bevor Besserung eintritt, gibt es auf jeden Fall Erleichterung im Bauch durch weniger Druck im Oberbauch, weniger Aufstoßen, weniger Blähungen, weniger Krämpfe, weniger Durchfall oder weniger Verstopfung. Oft erhöht das schon die Lebensqualität deutlich.

Eine gut gemachte Darmkur sorgt schon mal für ein gutes Bauchgefühl.

 
   
 
 
Impressum | Datenschutz | AGB | Sitemap | www.happy-website.de | www.portasanitas.de | login


Naturheilpraxis Simone Dopierala-Nowak
Krokusstraße 3a, 12357 Berlin
Telefon 0172 - 42 42 122
Fax
E-Mail info@naturheilpraxis-nowak.de
http://www.naturheilpraxis-nowak.de/Darmgesundheit---der-Weg-zum-guten-Bauchgef%c3%bchl-58.html
Rundung unten
Diese Webseite verwendet ausschließlich essenziell wichtige Cookies die für den effektiven Seitenbetrieb notwendig sind. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK