Naturheilpraxis
Simone Nowak
Heilpraktikerin

Praxis für Phytotherapie und Irisdiagnostik

Ganzheitliche Regulationstherapien für nachhaltige Gesundheit

 

Salzburger Str. 13

14612 Falkensee

03322 40 79 774

0172 - 42 42 122

info@naturheilpraxis-nowak.de


Sprechstunden

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag jeweils nach Vereinbarung


Zertifizierte Detox-Expertin

Mitglied im Verband Freie Heilpraktiker e.V. Berufs- und Fachberband

Mitglied im Netzwerk Hormonselbsthilfe D-A-CH e.K.     

 

Beratungen und Coaching

   

Blütenessenzen nach Dr. Edward Bach

In meiner Praxis kommen auch die Essenzen nach Dr. Edward Bach - genannt Bachblüten - zur Anwendung. Sie können zum allgemeinen Wohlbefinden und zur Lebensqualität beitragen. Gerne berate ich Sie über individuelle Einsatzmöglichkeiten.

Die Bachblüten gehen auf Dr. Edward Bach zurück, einem englischen Arzt, der von 1886 bis 1936 lebte. Er fand heraus, dass bestimmte Blüten auf den Energiekörper des Menschen - also auf Stimmung, Gemüt, Gefühle - einen positiven Einfluss haben können und nannte die Blüten "the happy fellows of the plant world."

Er ging davon aus, dass uns Energie fehlt, wenn wir verzagt, mutlos, verzweifelt, genervt, ungeduldig, ängstlich, scheu, einsam, pessimistisch oder grüblerisch u.a. sind und war der Ansicht, dass Erkrankungen mit diesen Energiemängeln bzw. Gemütszuständen eng verbunden sind.

Mit den Bachblüten mache ich immer wieder gute Erfahrungen.

Die Beratung dauert ca. 60 Minuten. Am Ende erhalten Sie ein Bachblütenrezept, mit dem Sie in jeder Apotheke Ihre persönliche Blütenessenz bekommen.

 
   

Gesundheitsberatung

Jede Behandlung ist geprägt von Fragen seitens der PatientInnen und den Antworten, die ich darauf gebe. Je nach Fragestellung und Beschwerdebild entsteht eine Gesundheitsberatung, die die naturheilkundlichen Maßnahmen unterstützt und begleitet. Es geht darin um:

Gesunde Lebensweise

Lebensordnung

Gedankenhygiene

Maßnahmen zur Entsäuerung

Richtig atmen

Die Gesundheit erhaltende Bewegung (z.B. Anleitung von Yoga-Übungen oder Übungen aus dem Qi Gong)

Den Weg in die eigene Mitte wiederfinden

Hier finden Sie mein Behandlungsangebot

 
   

Ernährungsberatung

"Lasst eure Heilmittel Nahrungsmittel sein und eure Nahrungsmittel Heilmittel." [Hippokrates von Kos 460-370 v.Chr.]

Der Übergang von der Heilpflanze zur Nahrungspflanze ist fließend. Oft gibt es Überschneidungen, deswegen ist die gesunde Ernährung ein wesentliches Element in meiner Behandlung.

Wenn Sie schon viele Ernährungsempfehlungen gelesen haben, werden Ihnen vielleicht Widersprüche aufgefallen sein. Vielleicht haben Sie auch schon so viele gelesen, dass Sie gar nicht mehr wissen, was sie essen sollen.

Und nun auch noch meine Ernährungsempfehlungen.

Eigentlich wollte ich mich nie zur Ernährungspäpstin aufschwingen und Sie mit weiteren Tipps zur Ernährung versorgen, aber - leider - bei falscher Nahrung versagt die beste Therapie. Und umgekehrt können die richtigen Nahrungsmittel sogar Heilkräfte in uns aktivieren.

Ich habe daher in langjähriger Praxistätigkeit die sinnvollsten Gedanken zu Ernährung gesammelt und für Sie in einem Konzept zusammen gefaßt. Die Ideen reichen von den weisen Worten der Hildegard von Bingen, über die Lehren meiner geschätzten LehrerInnen bis zu Erkenntnissen aus der modernen Ernährungsforschung.

Jeder Patient und jede Patientin erhält daher eine Ernährungsberatung inkl. Skript mit den "Goldenen Regeln" zur Ernährung.

Bei der Ernährungsumstellung versuche ich, diese behutsam, menschlich und machbar für sie zu gestalten. Radikale Änderungen und Kuren, von denen man hofft, sie mögen bald wieder zu Ende sein, sind nicht nachhaltig. 

***

 
   

Rezept für eine Basenbrühe


Man nehme: 3 mittelgroße Kartoffeln, 1 Karotte, 120 g Knollensellerie, 1 Prise Cayennepfeffer, 1 Scheibe frischen Ingwer

Die Kartoffeln schälen und klein schneiden, Karotte und Sellerie putzen, schälen und würfeln. Alles in einen Topf geben, mit 1 Liter Wasser auffüllen und kurz aufkochen, dann 20 Minuten ziehen lassen. Etwa 5 Minuten vor dem Ende der Garzeit mit Pfeffer und Ingwer würzen. Die Brühe durch ein Sieb gießen, das Gemüse anderweitig verwenden und die Brühe warm trinken. Die Basenbrühe sollte möglichst täglich frisch zubereiten werden.

Sie können für die Brühe auch Zucchini, Tomaten, Rote Beete, Petersilienwurzeln, Zwiebeln oder Weißkohlblätter verwenden. Mit einem Schuß Olivenöl sorgen Sie dafür, daß Sie die fettlöslichen Vitamine aufnehmen können, ein Schuß Essig gibt eine besondere Note. Im Frühjahr können Sie zum Ende der Garzeit frische Kräuter in die Brühe geben für den besonderen Geschmack und für noch mehr Pflanzenkraft. 

Dies ist nur ein Beispiel von unzählig vielen, aber damit wäre ein Anfang gemacht. Ihre zukünftigen Basenbrühen entstehen mit Übung und Kreativität.


 
Impressum | Datenschutz | AGB | Sitemap | www.happy-website.de | www.portasanitas.de | login


Naturheilpraxis Simone Dopierala-Nowak
Krokusstraße 3a, 12357 Berlin
Telefon 0172 - 42 42 122
Fax
E-Mail info@naturheilpraxis-nowak.de
http://www.naturheilpraxis-nowak.de/Beratungen-und-Coaching-107.html
Rundung unten
Diese Webseite verwendet ausschließlich essenziell wichtige Cookies die für den effektiven Seitenbetrieb notwendig sind. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK